Links & Tipps

Websiten zur Kaffeehauskultur in Wien

Bücher über das Schreiben

  • Bürkl, Anni u.a.: Kreatives Schreiben. Vom leeren Blatt zum fertigen Text. Gütersloh/München: F.A. Brockhaus/wissenmedia in der inmediaONE GmBh 2013.
    Ein lockerer Schreibratgeber zum Selbststudium. (Barbara Rieger)
  • Silke Heimes: Schreib es dir von der Seele: Kreatives Schreiben leicht gemacht. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht., 2010. ISBN: 978-3-525-40430-0
    „Schreiben entlastet, schafft Ordnung im Chaos, verhilft zu Einsichten und führt zu einem reichen und lebendigen Leben. Anhand vielfältiger praktischer Übungen, die leicht durchführbar sind und Schreibspaß vermitteln, zeigt Silke Heimes, wie es gelingen kann, das Schreib-Ich zu wecken und Schreiben als natürliche, kreative Kraft und Inspirationsquelle zu nutzen.“ Der Klappentext bringt es auf den Punkt, ein schönes Buch! (Barbara Rieger)
  • Jürgen vom Scheidt: Kreatives Schreiben. Texte als Wege zu sich selbst und zu anderen. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag 1989.
    „Das Schreiben ist viel zu schade, um es den Schriftstellern und Journalisten zu überlassen. So lautet eine der Thesen des Autors. Anhand vieler Beispiele zeigt er, welche kreative und heilende Kraft im Verfassen von Texten steckt und wie man sich diese zunutze machen kann. Schreiben erweist sich dabei als eine Art Wünschelrute für die Suche nach dem eigenen Selbst.“
  • Lutz von Werder: Einführung in das kreative Schreiben. Milow: Shibri-Verl., 1996. ISBN: 3-928878-44-1
    Eine kompakte wie umfangreiche Einführung in die wichtigsten Schreibtechniken von Literatur, die geschichtlich Entwicklung der Techniken des Kreativen Schreibens und den Umgang mit Schreibstörungen. Mit zahlreichen Schreibanregungen, die allerdings aufgrund der Kürze eher für SchreibgruppenleiterInnen als für den einzelnen Schreibenden geeignet sind. (Barbara Rieger)

Bücher über Kaffeehäuser

  • Edith Kneifl (Hg.): Tatort Kaffeehaus. 13 Kriminalgeschichten aus Wien. Falter Verlag, 2011.
  • Leitner, Carola und Kurt Hamtil (Redaktion): Kaffeehäuser und ihre Besucher. Wien: Ueberreuter 2010. (Wien in alten Fotografien)
    Fotografien aus dem Bildarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek zeigen zum Teil nicht mehr bestehende Kaffeehäuser und ihre Besucher, darunter auch Besucherinnen. (Barbara Rieger)
  • Bartel F. Sinhuber: Die Wiener Kaffeehaus-Literaten. Anekdotisches zur Literaturgeschichte. Edition Wien, 1993. ISBN-13: 978-3850580915
    Anschaulich und unterhaltsam geschrieben. Man fragt sich bloß: Wer ist Bartel F. Sinhuber? Ein unsichtbarer Tausendsassa, ein Roland Gööck Österreichs? Das Internet weiß wenig über ihn zu berichten, dabei müsste der Mann bei seinem Output hierzulande doch mindestens Professor sein. (Michael Giongo)
  • Wolfram Siebeck: Die Kaffeehäuser von Wien. Eine Melange aus Mythos und Schmäh. Heyne, 1996. ISBN-13: 978-3453115309
  • Katja Sindemann: Das Wiener Café. Die Geschichte einer ewigen Leidenschaft. Metroverlag: 2008. ISBN-13: 978-3902517746
  • Christopher Wurmdobler: Kaffeehäuser in Wien. Ein Führer durch eine Wiener Institution. Klassiker, moderne Cafés, Konditoreien, Coffeeshops. Falter Verlag, 2010.